gardasee

Gardone Riviera zählt zu den beliebtesten Reisezielen Italiens. Am westlichen Ufer des Gardasees gelegen, befindet sich der kleine Ferienort direkt in der Nähe der größeren Stadt Salò. Nur etwa 2700 Einwohner leben hier. Die in die Teile Sotto und Sopra gegliederte Gemeinde ist regional der Lombardei zugeordnet, die wiederum der Provinz Brescia angehört.

Farbenprächtige Vegetation
Eine farbenprächtige und üppige Vegetation resultiert aus einem sehr milden Klima. Der Ort zählt zur sogenannten „Zitronenriviera“, dessen Namen er mit wirklich zahlreichen duftenden Bäumen alle Ehre macht. Auch Agaven und Zypressen sind hier besonders häufig anzutreffen. Naturliebhaber und Wanderfreunde kommen voll auf ihre Kosten.


Attraktionen 
Die weitläufigen Garten- und Parkanlagen eignen sich perfekt für erholsame Spaziergänge. Dem Flanieren entspricht hingegen eher die ebenso üppig bewachsene Altstadt, die mit exklusiven Villen und malerischen Gassen ein wirklich luxuriöses Ambiente versprüht. Beim imposanten Dorfkern angelangt laden bunte, friedliche Häuser zur Besichtigung ein. Hier findet sich garantiert auch das ein oder andere gemütliche Plätzchen, um kurz auszuruhen. Eine besondere Empfehlung hat sich in jedem Fall das Anwesen mit dem Titel „Vittoriale degli Italiani“ verdient. Hier lebte einst, der berühmte italienische Dichter Gabriele d Annunzio. Heute bringt die veränderte Nutzung als Museum zahlreiche Besucher. In dem, in der Nähe gelegenen Freilichttheater finden immer wieder wohlklingende Konzerte und anspruchsvolle Theatervorstellungen statt. Wer lieber echte moderne Livemusik bevorzugt, der ist auf der Seepromenade genau richtig. Unmittelbar gegenüber geht es in der kleinen Pfarrkirche S. Nicola etwas beschaulicher zu. Im Zeitalter des Barock errichtet, versetzt der Prunkbau die Besucher in echtes Staunen. Geschichtlich Interessierte sollten ebenso die „Villa Alba“ nicht versäumen, das monumentale Bauwerk war eigentlich als Residenz für den österreichischen Kaiser gedacht. Der Einzug wurde jedoch durch den Ersten Weltkrieg verhindert.

Wr empfehlen Sie Bed and Breakfast Il Chiostrino

Movieland and Canevaworld in Lazise

Movieland and Canevaworld in Lazise

Canevaworld und Movieland liegen zwischen den beiden Orten Lazise und Peschiera del Garda, im Südosten des Gardasees. Mit 300.000 qm Fläche und einem jährlichen Besucheraufkommen von ungefähr 350.000 zählt Carnevaworld zu einer der umfangreichsten Freizeitparks in Italien. Das Resort ist in vier voluminösen Themengebieten aufgegliedert. Dazu zählt der Aqua Park, Medieval Times Restaurant & Show, der Movieland Park und das Rock Star Café. Der Park öffnet von Mai bis September seine Pforten. Die Öffnungszeiten der Themenbereiche können differieren.

Der Canevaworld Aqua Park verfügt über eine Tropeninsel mit Palmen, Lagunen sowie weißen Stränden, Wasserfällen und Stromschnellen. Das Medieval Times Restaurant & Show versteht sich als einmalige italienische“ Dinner Show“. Bei der Mahlzeit im Restaurant können Gäste eine mittelalterliches Turnier verfolgen. Beim Canevaworld Movieland Park sind Stunt-Shows der Eyecatcher. Nicht Action auf der Leinwand sondern in der Realität ist hierbei die Devise bei allen Special Effects. Das Rock Star Café spiegelt eine außergewöhnliche Cocktail-Bar wieder. Neben einer globalen Küche wird das Ambiente von musikalischen Schmuckstücken und Kuriosem geprägt. Beim Night-Festival erwartet die Gäste neben Clowns, Pubs, lateinamerikanischen Tänzen ein Feuerwerk.

bei Hotel Catullo in Malcesine

9k=Italien ist besonders für seine aromatische Küche bekannt und gleichermaßen beliebt.
Pastagerichte können aufgrund der unterschiedlichen Nudelsorten nach persönlichen Vorlieben kombiniert werden. So hat man die Wahl zwischen Spaghetti, Gnocchi, Penne, Fusilli, Makkaroni oder vielen anderen Teigwaren mit köstlichen Saucen kombiniert werden. Besonders populär sind Pastasaucen-Klassiker wie Bolognese (Tomatensauce und Hackfleisch), Carbonara (Speck, Ei und Käse) oder die beliebte vegetarische Tomatensauce Napoletana. Da ist für jeden Geschmack was dabei.

Aber natürlich ist Italien auch für sein Nationalgericht, die Pizza, berühmt. Da sich der Belag von Pizzen individuell nach Geschmack anpassen lässt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass dieses Gericht die Welt im Sturm erobert hat.

gardalandSeit fast 40 Jahren bietet der Vergnügungspark Gardaland Spaß pur. Er ist in vier Themengebiete unterteilt:
Adrenalin: Wie der Name schon sagt, genießen Sie hier Adrenalinkicks. Vor allem Achterbahnen und der Freefalltower Space Vertigo gehören dazu.

Adventure: Hier dreht sich viel um Wasser, Wildwasserbahn, Wasserachterbahn und der Rapid River sind nur einige davon.

Fantasy : Die Vergnügungsangebote richten sich vor allem an Kinder und sind ausreichend um mindestens einen Tag dort zu verbringen. Sogar ein Freefalltower für kleine Kinder ist Teil der Fantasiewelt.

Show: zum Ausruhen bietet das Gardaland vielfältige Shows wie Akobatikshows oder Licht- und Lasershows.

gardasee

Der Gardasee ist eine Perle Norditaliens. Egal ob per Fuß, Auto oder Fahrrad, jeder kommt hier auf seine Kosten.
Die Region besticht durch exzellente Radwege, gute Verpflegungsmöglichkeiten sowie preiswerte aber sehr ordentliche Übernachtungsmöglichkeiten.

Das Örtchen Salo ist ein kleines Schmuckstück am Ufer des Sees. Weltweite Berühmtheit erlangte man durch Benito Mussolini. Er machte Salo zur Hauptstadt seiner Republik. Aber natürlich hat der Ort noch viel mehr zu bieten: eine prachtvolle Altstadt, eine lebendige Uferpromenade, zahlreiche Geschäfte sowie tolle Bademöglichkeiten.

Ist der Urlauber mit dem Fahrrad unterwegs, können von Salo aus problemlos viele Sehenswürdigkeiten der Region erfahren werden. Neben Museen laden auch einige Freizeitparks zum Verweilen ein.

Natürlich lädt die Region Gardasee ganzjährig seine Gäste ein. Doch im Frühling und Sommer ist es für Radfahrer die angenehmste Reisezeit. Als Radtourist, der eine anstrengende Tour über viele Kilometer in den Beinen hat, weiß man eine gute Mahlzeit zu schätzen. Der Gardasee ist schon seit vielen Jahren Heimat einiger Sternerestaurants.

Fakt: Eine Reise an den Gardasee lohnt immer! Egal ob per Bahn, Fuß, Auto oder Rad!

Veganes Abendessen

Als Veganer hat man es nicht immer leicht, und auch ich musste in meiner Vergangenheit erleben, wie schwierig einem die bedachte Lebensweise oftmals gemacht wird. In dieser Zeit habe ich allerdings auch gelernt, dass es in der eigenen Verantwortung liegt, als Veganer etwas schmackhaftes hinter die Kiemen zu bekommen. Was dabei natürlich essenziell ist, ist die eigene Fähigkeit im veganen Kochen.

Um diese weiter auszubauen und viel neues zu lernen, habe ich mich für einen Aufenthalt im Villa dei Campi entschiedene, da dort Vegane Kochkurse stattfinden. Was ich in den Kursen lernen durft, hat meinen Alltag in Deutschland um ein Vielfaches verbessert, denn so lecker und vegan gegessen, habe ich selten. Die Köche und Lehrer hatten Unmengen von Rezepten parat, an denen wir Teilnehmer uns direkt selbst ausprobieren durften. Dabei habe ich gelernt, wie man einerseits effektiv kocht und mit Hilfe der richtigen Nahrungsmittel neue Geschmackserlebnisse erschaffen kann. Das Ganze ist dabei im Kochprozess sehr einfach gehalten. Bereits mit wenig Zeitaufwand kann man etwas unfassbar Leckeres schaffen. Das einzige, was man dafür benötigt, sind die richtigen Rezepte und Handgriffe, die ich allesamt von den Köchen und Lehrern der Kurse beigebracht bekommen habe. Nun macht es mir eine Freude als Veganer zu kochen und ständig neue Kreationen auszuprobieren.
In Villa dei Campi lernen, wie man als Veganer lecker kocht!

Fewo Tignale am Gardasee

Der Kurort Tignale liegt auf einer Hochebene westlich des Gardasees, Weit entfernt von jeglichem Stress und Trubel, ist dies der ideal Platz um mal so richtig die Seele baumeln zu lassen.

Die traumhafte Berglandschaft verführt zu Spaziergängen, Montainbiketouren oder Wanderungen in einer unvergesslichen Umgebung. Ein kleiner Pilgerweg führt zu einer anmutigen Kirche Namens “Madonna di Monte Castello”, welche auf einem steilen Felsen weit über dem Gardasee liegt.

Tignale liegt außerdem inmitten eines Naturparkes. “Alto Garda Brecsiano” ist insgesamt 38.000 Hektar groß und umschließt viele angrenzende Gemeinden, welche sich um den Gardasee formiert haben. Die Flora und Fauna des Naturparks weist eine Reihe an Besonderheiten auf. Normalerweise wachsen Oliven- und Zitrusfrüchte eher wärmeren Regionen der Halbinsel, jedoch nicht am Gardasee. Hier wachsen jene Pflanzen direkt am See und verzieren damit das einzigarte Naturschaubild.

Nicht zu vergessen sind die historischen Museen von Tignale. Wahre Schätze sind hier verborgen. Das Öko-Museum, das Botanische Museum Don Pietro Porta und das Museum des Handwerks in Valvestino, sind ein Muss bei jedem Besuch des Naturparks.

In Tignale selbst gibt es zahlreiche Hotels und Bauernhöfe, welche einen traumhaften Ausblick über den Gardasee bereithalten. Besonders für das kleine Portemonnaie gibt es in diesem Gebiet vielfältige Angebote um dem Alltag zu entfliehen und den Stress hinter sich zu lassen.

Fewo am Gardasee

Ein schöner Familienurlaub am Gardasee ist eine ausgezeichnete Erholungsmöglichkeit. Hier herrscht friedliche Ruhe und außerdem Natur pur! Die Ferienwohnungen in der Anlage Borgo dei Limoni in Gargnano sind eine tolle Wahl für eine Unterkunft. Die Ferienanlage bietet ungefähr dreißig Wohnstätten, die sich auf fünf verschiedene Appartmentanlagen verteilen. Die Anlage liegt direkt am Gardasee und verspricht wunderschöne Landschaften. Die einzelnen Häuser sind aus pittoreskem italienischem Naturstein erbaut und verströmen eine romantische Atmosphäre.

Dazu kommt der schöne Ausblick – jede Ferienwohnung verfügt über einen einzigartigen Blick auf den Gardasee. Desweiteren sind sie sehr modern eingerichtet: Im Badezimmer befinden sich ein WC, Dusche oder Badewanne sowie ein Fön. Der Essbereich besteht aus einer passenden Essecke mit Stühlen und Sesseln und das Wohnzimmer ist mit einem Sofa ausgestattet.

Die Ferienanlage Borgo dei Limoni hat ein abwechslungsreiches Angebot von Park- und Grünanlagen bis hin zu Kinderspielplatz und Tischtennismöglichkeiten zu bieten. Auch über verschiedene Pools mit daran anschließenden Sonnenterrassen verfügt die Anlage. Es gibt zahlreiche Pools draußen und einen Indoor-Pool mit Gegenstromanlage im Inneren. Eine integrierte Poolbar bietet den Gästen schmackhafte Erfrischungen. Im Fitnessraum können Sie sich auspowern und im Solarium zusätzlich bräunen. Die Anlage Borgo dei Limoni ist ein Urlaubsparadies für die ganze Familie!

Hotel_Miralago_am_Garda_See_Tremosine

 

 

 

 

 

Das Hotel Miralago ist der ideale Ausgangspunkt für Unternehmungen aller Art. Nicht nur eine Wanderung mitten durch eine beeindruckende Vegetation bis hinunter zum Gardasee, die über teilweise sehr steile Wegabschnitte führt, begeistert die Urlauber immer wieder aufs neue. Durch diese fantastische Natur führen auch Radwege, so dass Surfen, Schwimmen, Sonnenbaden oder anderer Wassersport im Gardasee innerhalb kürzester Zeit möglich ist.

Wir sind an den Gardasee nach Tremosine gefahren, weil er von Bayern aus leicht zu erreichen ist. Das Hotel  Miralago liegt auf einer Felsklippe und ist ideal für unsere Ausflüge. Wir sind hier total glücklich. Zum Frühstück haben wir einen traumhaften Ausblick auf den Gardasee und die Berge. Man hat wirklich das Gefühl, man schwebt! Sogar Surfer können wir vom Balkon in unserem Zimmer aus sehen.

Dann noch das klare Wasser des Sees, besser geht’s nicht. Tremosine liegt im Naturpark Alto Garda Bresciano und gehört seit 2009 offiziell zu den schönsten Dörfern Italiens. Wir machen Trekking und sind Windsurfer. 10 Minuten vom Hotel entfernt können wir mit unseren Boards ins Wasser gehen.

Ich finde, dass das Hotel für unser Flitterwochenende wirklich sehr romantisch ist. Die familiäre und ruhige Atmosphäre entspannt uns sehr, auch wenn wir nicht so lange Urlaub nehmen konnten. Wir kommen wieder! Der Formaggella ist der typische Käse dort, die Trüffel, Steinpilze und der frische Fisch aus dem Gardasee beim Abendessen hat uns allerdings noch besser geschmeckt. Für die zuvorkommenden und herzlichen Besitzer gehören wir fast schon zur Familie.

Camping am Gardasee

Der Gardasee ist weit mehr als nur der größte See in Italien und ein beliebtes Campingurlaubsparadies, sondern auch für Motorradfahrer gelten die Campingplätze in dieser Region als perfektes Reiseziel. Am Lago di Garda, wie der Gardasee in der Landessprache heißt, kann sehr gut die Motorradsaison eröffnet werden, denn bereits im Frühling ist es hier angenehm warm. Biker aus ganz Europa treffen sich dann zum Camping am Gardasee, wobei nicht alle Campingplätze für Motorradfahrer gut geeignet sind. Allerdings betrifft das den geringeren Teil der Campingplätze, denn auch hier tendiert die Entwicklung eindeutig dahin, dass die Biker ihre Maschinen mit auf den Campingplatz nehmen und auch in sicheren Garagen oder trockenen Unterstellplätzen abstellen können.

Bereits die Fahrt zum Gardasee gestaltet sich für den überwiegenden Teil der Biker zu einem unvergesslichen Erlebnis. In den bizarren Alpenlandschaften gilt es schmale Bergstraßen und gewagte Kurven zu passieren, was für jeden Motorradfahrer einen besonderen Nervenkitzel darstellt. Auf zahlreichen Campingplätzen am Gardasee, die der „Associazione Mototurismo“ angehören, finden Biker sogar einen Werkstattservice, Trockenräume für die Motorradbekleidung oder die Möglichkeit zum Weitertransport des Gepäcks vor. Als eine der beliebtesten Strecken für ausgiebige Motorradtouren gilt die „Gardesena“, eine Straße, auf der der Gardasee mit dem Motorrad umrundet werden kann.