Fewo Tignale am Gardasee

Der Kurort Tignale liegt auf einer Hochebene westlich des Gardasees, Weit entfernt von jeglichem Stress und Trubel, ist dies der ideal Platz um mal so richtig die Seele baumeln zu lassen.

Die traumhafte Berglandschaft verführt zu Spaziergängen, Montainbiketouren oder Wanderungen in einer unvergesslichen Umgebung. Ein kleiner Pilgerweg führt zu einer anmutigen Kirche Namens “Madonna di Monte Castello”, welche auf einem steilen Felsen weit über dem Gardasee liegt.

Tignale liegt außerdem inmitten eines Naturparkes. “Alto Garda Brecsiano” ist insgesamt 38.000 Hektar groß und umschließt viele angrenzende Gemeinden, welche sich um den Gardasee formiert haben. Die Flora und Fauna des Naturparks weist eine Reihe an Besonderheiten auf. Normalerweise wachsen Oliven- und Zitrusfrüchte eher wärmeren Regionen der Halbinsel, jedoch nicht am Gardasee. Hier wachsen jene Pflanzen direkt am See und verzieren damit das einzigarte Naturschaubild.

Nicht zu vergessen sind die historischen Museen von Tignale. Wahre Schätze sind hier verborgen. Das Öko-Museum, das Botanische Museum Don Pietro Porta und das Museum des Handwerks in Valvestino, sind ein Muss bei jedem Besuch des Naturparks.

In Tignale selbst gibt es zahlreiche Hotels und Bauernhöfe, welche einen traumhaften Ausblick über den Gardasee bereithalten. Besonders für das kleine Portemonnaie gibt es in diesem Gebiet vielfältige Angebote um dem Alltag zu entfliehen und den Stress hinter sich zu lassen.

Hotel_Miralago_am_Garda_See_Tremosine

 

 

 

 

 

Das Hotel Miralago ist der ideale Ausgangspunkt für Unternehmungen aller Art. Nicht nur eine Wanderung mitten durch eine beeindruckende Vegetation bis hinunter zum Gardasee, die über teilweise sehr steile Wegabschnitte führt, begeistert die Urlauber immer wieder aufs neue. Durch diese fantastische Natur führen auch Radwege, so dass Surfen, Schwimmen, Sonnenbaden oder anderer Wassersport im Gardasee innerhalb kürzester Zeit möglich ist.

Wir sind an den Gardasee nach Tremosine gefahren, weil er von Bayern aus leicht zu erreichen ist. Das Hotel  Miralago liegt auf einer Felsklippe und ist ideal für unsere Ausflüge. Wir sind hier total glücklich. Zum Frühstück haben wir einen traumhaften Ausblick auf den Gardasee und die Berge. Man hat wirklich das Gefühl, man schwebt! Sogar Surfer können wir vom Balkon in unserem Zimmer aus sehen.

Dann noch das klare Wasser des Sees, besser geht’s nicht. Tremosine liegt im Naturpark Alto Garda Bresciano und gehört seit 2009 offiziell zu den schönsten Dörfern Italiens. Wir machen Trekking und sind Windsurfer. 10 Minuten vom Hotel entfernt können wir mit unseren Boards ins Wasser gehen.

Ich finde, dass das Hotel für unser Flitterwochenende wirklich sehr romantisch ist. Die familiäre und ruhige Atmosphäre entspannt uns sehr, auch wenn wir nicht so lange Urlaub nehmen konnten. Wir kommen wieder! Der Formaggella ist der typische Käse dort, die Trüffel, Steinpilze und der frische Fisch aus dem Gardasee beim Abendessen hat uns allerdings noch besser geschmeckt. Für die zuvorkommenden und herzlichen Besitzer gehören wir fast schon zur Familie.

Urlaub in Tignale am Gardasee

Wir haben das Hotel Gallo gebucht, weil wir den Tignale am Gardasee lieben. Bis jetzt waren wir immer in einer familiären Pension, doch dieses Mal sollte es ein Hotel sein. Das Hotel Gallo verprach eine ähnlich familiäre Umgebung, da es nicht sehr groß ist. Und wir wurden nicht enttäuscht. Direkt bei der Ankunft, fühlte man sich wie bei der eigenen italienischen Familie zu Besuch. Ein sehr herzlicher Empfang mit allen Infos zur Umgebung, die man nichtmal erfragen musste. Dann wurden wir in das Zimmer zur Seeseite geführt und der Ausblick raubte uns zuerst den Atem. Das Bett war einwandfrei, die Ausstattung passte genau zum Flair dieses kleinen Familienbetriebes. Man merkte die Liebe in allen Ecken. Der See ist zwar 6km entfernt, aber für diesen Ausblick nimmt man den Weg gern in Kauf. Wenn man mal einen Tag nur Sonne und Wasser möchte, dann ist der Hotelpool auch sehr gut geeignet. Alles sauber und rein. Wir hatten Halbpension gebucht und wurden auch beim Essen niemals enttäuscht.

Das Buffet zum Frühstück war reichhaltig und es gab alles, was man sich wünscht. Gäste mit Glutenunverträglichkeit kamen sogar auch auf ihre Kosten. Typisch italienische Speisen, hausgemacht, so schmeckte es uns am Besten. Hinzu kam der absolute Erholungsfaktor durch die Ruhe, die das Hotel umgab. Wenn man, wie wir, aus der Großtadt kommt, bedeutet das Entspannung pur. Es war ein rundum gelungener Urlaub am Gardasee, den wir gern immer wieder so buchen und erleben würden.